Wie gesund ist Zitronenwasser?

Zitronenwasser

Wasser mit Zitronensaft schmeckt immer wunderbar erfrischend. Gleichzeitig ist es eine spritzige Alternative zu Limo und Co. Aber was macht Zitronenwasser eigentlich so gesund und kann man es täglich trinken?

Zitronenwasser – Vitamine zum Trinken

Die Zubereitung von Zitronenwasser ist denkbar leicht. Gebt einfach einige Spritzer frischen Zitronensaft in ein Glas oder eine Karaffe mit Leitungs- bzw. Mineralwasser. Besonders bekömmlich ist warmes Zitronenwasser, das ihr morgens trinkt. Doch wie gesund ist Zitronenwasser tatsächlich?

Vorab: Warmes Zitronenwasser wird vor allem in der ayurvedischen Heilkunst angewendet. Doch auch, wer sich nicht nach der Lehre des Ayurveda ernährt, kann von Zitronenwasser durchaus profitieren.

Der Zitronensaft versorgt euch nämlich mit reichlich Vitamin C und stärkt damit euer Immunsystem. Vom enthaltenen Magnesium profitiert hingegen euer Nervensystem. Auch kann Zitronenwasser die Verdauung in Schwung bringen. Häufig fällt es morgens zudem leichter, erst einmal etwas zu trinken, statt direkt mit einer festen Mahlzeit zu starten. Ein großes Glas Zitronenwasser kann euch daher sanft in den Tag starten lassen und die perfekte Einstimmung aufs Frühstück sein.

Ob morgens oder tagsüber: Zitronenwasser ist definitiv ein prima Flüssigkeitsspender. Wer also „pures“ Wasser nicht gerne trinkt, kommt mit fruchtigem Zitronenwasser vermutlich eher auf die empfohlene Flüssigkeitszufuhr von rund 1,5 Litern pro Tag. Und weil selbstgemachtes Zitronenwasser keinen zugesetzten Zucker, Koffein oder künstliche Aromen enthält, ist es in jedem Fall empfehlenswerter als jeder Softdrink.

Tipp: Zu heiß sollte das Zitronenwasser nicht sein, denn Vitamin C ist hitzeempfindlich und würde darin zerstört.

Kann Zitronenwasser auch schaden?

In Maßen genossen könnt ihr Zitronenwasser unbesorgt trinken. Auch eine Überdosierung von Vitamin C ist praktisch nicht möglich, denn das Vitamin ist wasserlöslich und wird über die Nieren ausgeschieden.

Achtet aber darauf, nach dem Trinken von Zitronenwasser nicht sofort die Zähne zu putzen. Die enthaltene Fruchtsäure kann den Zahnschmelz nämlich durchaus angreifen.

Wechselt tagsüber am besten zu Wasser ohne Zitrone oder zu ungesüßten Kräutertees. Geschmackliche Abwechslung im Wasserglas bringen übrigens auch Gurkenscheiben, Minze oder etwas Ingwer.

Drink it easy!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ich habe meine Ernährung umgestellt und trinke nun seit 5 Wochen, jeden Morgen eine Tasse aus 2 ausgedrückt Zitronen mit warmen Wasser. Ich fühle mich top fit und nicht mehr träge.

    1. Hier kommt es natürlich stark darauf an, welche Tabletten du nimmst. Zitronenwasser enthält viel Vitamin C, was in der Regel unkritisch ist. Wegen eventueller Wechselwirkungen solltest du aber immer Rücksprache mit deinem Arzt halten, wenn du unsicher bist! Fruchtige Grüße, dein Dole Team

  2. Ein tooolllleeer Artikel!!! Dankeschoen!!! Anmerken moechte ich als Transplantierte, dass es nach Transplantation nicht als Zitronensaftkur genommen werden darf. Es staerkt zu sehr das Immunsystem. Trotzdem, danke fuer den Artikel und ab und zu darf man es auch als Transplantierter, denke ich, trinken.

    1. Liebe Sabine, vielen Dank für dein positives Feedback! 🙂 Es freut uns sehr, dass dir unser Artikel gefallen hat. Fruchtige Weihnachten! Dein Dole Team

    1. Liebe Angelika,

      nein, schädlich ist es nicht. Aber Vitamin C ist ein hitzeempfindliches Vitamin und wird im heißen Wasser zerstört. Gegen eine heiße Zitrone zum Genuss spricht nichts, aber zur Vitamin C Versorgung sollte lieber auf frisches Obst und Gemüse setzen.

      Allerdings gilt zu beachten: Die Zitronensäure kann den Zahnschmelz angreifen, daher sollten nach dem Trinken nicht sofort die Zähne geputzt werden. Das gilt aber bei kaltem wie warmem Zitronenwasser.

      Lass es dir schmecken! 🙂

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

  3. Ich trinke oft Zitronenwasser, denn es ist nicht nur gesund, sondern kurbelt auch die Verdauung an. Da die Säure der Zitrone tatsächlich nicht so gut für die Zähne ist, sollte man zwischendurch auch mal den Mund mit Wasser ausspülen bzw. reines Mineralwasser trinken.

  4. Sehr tolle Info. Zitronenwasser ist ganz gesund aber bei mir bringt es einfach mehr hunger? Achso mach mir immer sehr hungrig. Warum ist es so?

    1. Hmmm… genau erklären können wir dir dieses Phänomen leider nicht. Zitronenwasser kann aber durchaus die Verdauung ankurbeln. Es wäre also denkbar, dass dadurch vermehrt ein Hungergefühl oder Appetit auftritt.

      Tipp: Ein Porridge mit Haferflocken sättigt morgens schnell und anhaltend und das Vitamin C im Zitronenwasser verbessert sogar die Eisenaufnahme aus den Haferflocken. Eine gute Kombi also! 🙂

    1. Liebe Helga,

      der Anteil von Kohlenhydraten in der Zitrone ist so gering, dass Diabetiker ihn vernachlässigen können. Zum Sodbrennen: Zitronenwasser kann eine basische Wirkung haben und daher Säure aus Lebensmitteln neutralisieren. Hier gilt: Einfach mal ausprobieren, ob es dir gut bekommt. Generell sind die meisten Getränke lauwarm besonders bekömmlich. Das Wasser sollte dabei aber nicht auf mehr als 40 Grad erhitzt werden, da sonst das Vitamin C in der Zitrone geschädigt werden kann.

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

    1. Liebe Birgit,

      wie viel Zitrone du verwendest, hängt natürlich von der Menge des Wassers ab, ist letztlich aber Geschmacksache. Je mehr Zitrone, umso saurer wird’s. Das musst du auch ein bisschen ausprobieren: Reagiert dein Magen sensibel auf Säure? Dann solltest du eher weniger verwenden. Außerdem gilt zu beachten, dass die Zitronensäure den Zahnschmelz angreift. Deshalb sollte man Zitronenwasser lieber in Maßen genießen und unmittelbares Zähneputzen im Anschluss vermeiden. 🙂

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

    1. Liebe Elke, Zitronenwasser kann durchaus die Verdauung ankurbeln und gerade morgens für Schwung und Energie sorgen. Ein Wundermittel zur Fettverbrennung ist es aber nicht. Hier kommt es auf eine ausgewogene Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse und täglicher Bewegung an. Also einen generell gesunden Lebensstil. Zitronenwasser kann dazu einen Beitrag leisten, insbesondere kann es eine Motivation sein, über den Tag hinweg mehr zu trinken. Man sollte aber ein Lebensmittel nie isoliert betrachten, sondern im Gesamtkomplex einer bewussten Lebensweise.

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

    1. Hallo Roland,
      solange du Zitronenwasser in Maßen trinkst, kann das eigentlich nicht passieren. Schließlich ist die Zitronensäure ja stark verdünnt. Wenn du allerdings einen empfindlichen Magen hast, der auf vieles sensibel reagiert, solltest du etwas vorsichtiger sein und dich an die Dosierung langsam herantasten. Das musst du für dich selbst einfach ausprobieren. 🙂

      Fruchtige Grüße, dein Dole Team

    1. Liebe Sarah,

      in der Naturheilkunde wird Zitrone eine schleimlösende Wirkung zugeschrieben, denn die Säure regt die Schleimhäute an. Deshalb ist sie ein bewährtes Hausmittel. Generell gilt bei Husten und Erkältungen – viel Trinken! Dazu kann das Zitronenwasser prima beitragen und stärkt mit Vitamin C die Abwehrkräfte.

      Bei anhalten Beschwerden solltest du aber Rücksprache mit deinem Arzt halten.

      Fruchtige Grüße, dein Dole Team

    1. Lieber Herrmann,

      leider gibt es kein Getränk, mit dem man gesund und nachhaltig abnimmt. Vielmehr kommt es auf eine ausgewogene Ernährung mit reichlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukten an. Dazu Zucker in Maßen und tägliche Bewegung. Und natürlich viel trinken. Wasser und ungesüßte Tees sind ideal, aber auch Zitronenwasser kann beim ausreichenden Trinken helfen. Limos, Fruchtsäfte und Energydrinks solltest du allerdings einschränken, um dauerhaft abzunehmen.

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

  5. Dürfen auch schwangere zitronenwasser trinken, oder gibt es da Bedenken. Bin im 5 Monat und mag Zitrone echt gerne, habe aber noch nicht zitronenwasser ausprobiert.

    1. Liebe Karina,

      uns ist nicht bekannt, dass Zitronenwasser in üblichen Mengen getrunken Nebenwirkungen bei Schwangeren hätte. Falls du Medikamente einnimmst und dir über Wechselwirkungen Gedanken machst, solltest du diese aber lieber mit deinem Arzt besprechen.

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

    1. Liebe Steffi, Zitronensaftkonzentrat ist nicht das Gleiche wie frischer Zitronensaft, es enthält z.B. Aroma. Daher sollte man lieber einen Schuss frischen Saft ins Zitronenwasser geben. 🙂 Fruchtige Grüße, dein Dole Team

  6. Abs.2
    “Zähne nicht sofort putzen, kann Zahnschmelz angreifen”.
    Sollte man die Zähne noch gerade sofort putzen. ?? Für eine Antwort wäre ich dankbar

    1. Liebe Ilona,

      durch die frische Zitrone befindet sich Zitronensäure im Wasser, die beim Trinken an den Zähnen haftet. Wenn man direkt danach die Zähne putzt, dann wird die Säure erst recht auf den Zähnen verteilt und einmassiert, was den Zahnschmelz angreifen kann. Daher lieber nicht direkt die Zähne putzen. 🙂

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

  7. Besonders wichtig Wasser mit Zimmertemperatur in Verbindung mit Zitrone wegen der besseren Verträglichkeit trinken. Bio Zitrone ist wichtig !!!

    1. Liebe Karola,

      eine Kur mit Zitronenwasser bzw. Zitrone wird häufig als Mittel bei Fettleber beschrieben. Ob es hierfür eine wissenschaftliche Grundlage gibt, ist aber fraglich. Bei einer Fettleber handelt es sich aber um ein Krankheitsbild mit vielfältigen Ursachen und ernsthaften möglichen Folgen. Daher solltest du dich dazu unbedingt an einen Arzt wenden.

      Fruchtige Grüße,
      dein Dole Team