Wessen Herz schlägt nicht für Mandeln?

Mandeln fürs Herz in einer Schale

Warum die drohende Nachmittagsmüdigkeit nicht einfach mal mit einer Handvoll Mandeln bekämpfen? In ihnen stecken viel Eiweiß, einfach ungesättigte Fettsäuren und jede Menge Mikronährstoffe – laut den Forschungsergebnissen der Pennsylvania State University sind Mandeln genau der richtige Nachmittagssnack, um den Kreislauf zu beleben und das Herz zu stärken.

Mandelsnacks helfen

Für eine im Journal of the American Heart Association 2015 veröffentlichte Studie unterzogen sich 48 Erwachsene mit einem hohen Spiegel des schlechten LDL-Cholesterins in zwei jeweils sechswöchigen Zeiträumen einer cholesterinsenkenden Diät.

Die Ernährung war während dieser beiden Zeiträume identisch – bis auf die eingenommenen Zwischenmahlzeiten: Sie bestanden einmal aus 1,5 Unzen (ca. 43 g) ungesalzenen Mandeln und das andere Mal aus ebenso kalorienreichen Muffins mit Butter. Zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Studie wurde mittels einer Reihe von körperlichen und klinischen Untersuchungen einschließlich einer Blutanalyse und einer Messung des Taillenumfangs der Gesundheitszustand der Teilnehmer geprüft.

Zwar hielten alle Teilnehmer während der Studie ihr gewöhnliches Gewicht, jedoch ergaben sich Hinweise, dass der tägliche Verzehr von Mandeln besser fürs Herz ist. Unter anderem sank der Spiegel des schlechten LDL-Cholesterins in der Mandel-Phase um 36 % gegenüber der Muffin-Phase. Die Mandelsnacks trugen außerdem mehr als drei Mal stärker zu einer Reduzierung der Bauchfettmasse bei als die Muffins.

Bessere Ernährung mit Mandeln

Auf Grundlage dieser Ergebnisse lässt sich sagen, dass Mandeln helfen können, die Herzgesundheit zu verbessern und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. 28 g Mandeln (etwa 23 ganze Mandeln) enthalten 164 Kalorien, etwa 9 g einfach ungesättigte Fettsäuren und eine Menge Vitamin E, Mangan, Riboflavin, Magnesium, Kupfer, Ballaststoffe und Eiweiß.

Bei einem solchen Nährstoffgehalt ist es kein Wunder, dass es laut einer Studie der University of Florida aus dem Jahr 2016 ausreicht, seine Ernährung täglich um 43 g Mandeln zu ergänzen, um die Qualität seiner Ernährung um 14 % zu verbessern.

Mandeln sind ein Genuss als Zwischenmahlzeit, im Salat, mit Haferflocken oder in einer der vielen sonstigen leckeren Zubereitungsarten.

Viel Spaß beim Snacken wünscht euch euer Dole Team!

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.