Warum zu Hause essen meist besser ist als essen gehen

Dass wir in den vergangenen Monaten viel mehr Zeit zu Hause verbracht haben, hat uns vor die Herausforderung gestellt, das Kochen neu zu entdecken und wieder mehr auszuprobieren! Auch wenn es nicht jedem leichtfällt – das Tolle am Kochen ist, dass es nicht den einen richtigen Weg gibt. Die einen bevorzugen die schnelle Variante mit einfachen, leckeren Salatgerichten, die anderen bereiten gebackene Kartoffeln in der Mikrowelle zu und reichen dazu Gemüse aus der Tiefkühltruhe. Wieder andere kochen, was das Zeug hält, und haben plötzlich viel mehr Portionen als üblich gezaubert. Doch allen ist letztlich eines gemeinsam: Sie tun etwas für ihre Gesundheit.

Eine im Journal of Nutrition veröffentlichte Studie legt nahe, dass das Auswärtsessen für viele Amerikaner negative Auswirkungen auf ihre Ernährung hat. Die Forscher werteten die Ernährung von mehr als 35.000 Erwachsenen im Zeitraum 2003 bis 2016 aus und stellten fest, dass 20 % der aufgenommenen Kalorien in Fastfood- oder anderen Restaurants konsumiert wurden – überwiegend durch Essen von minderer Qualität (zu wenig Obst, Gemüse und Vollkorn, zu viel gesättigte Fettsäuren). Die dokumentierten Restaurantmahlzeiten wurden nur in rund 1 % aller Fälle als ideal bewertet, verschlangen aber gleichzeitig mehr als die Hälfte der Lebensmittelausgaben!

Zu unserem Glück haben Studien aber gezeigt, dass selbstgemachte Gerichte sowohl leckerer als auch gesünder sind! Falls ihr euch also vom Einkaufen, Planen und Zubereiten mehrerer Gerichte täglich gestresst fühlt, denkt daran: Ihr tut es für eure Gesundheit.

Wenn ihr etwas Abwechslung in eure selbst zubereiteten Mahlzeiten bringen möchtet, probiert es doch mal mit diesen Ideen:

  • Experimentiert mit zeitsparenden Tipps für selbstgemachte Fertiggerichte.
  • Gebt eurem Abendessen eine besondere Note und verlegt es nach draußen.
  • Tauscht Frühstück und Abendessen – versucht es einmal mit eiweißreichen Frühstücksideen.
  • Lockert eure Alltagsroutine mit einer kleinen Tapas-Party auf – mit Rohkost und russischen Eiern.

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.