Verblüffende Bananen-Facts

Unterhaltsame Fakten über euer Lieblingsobst

  1. Und gewonnen hat: die Banane! Die meisten Nordamerikaner und Europäer konsumieren die sogenannte Dessertbanane, die frisch gegessen wird und sehr süß ist. Der Großteil der Weltbevölkerung allerdings isst im Gegensatz dazu die Kochbanane.
  2. Aus botanischer Sicht ist die Bananenfrucht eine Beere. Bananen enthalten winzige, nicht voll ausgebildete Samen, die manchmal als schwarze Punkte oder Flecken in der Frucht zu sehen sind. Das ist sicher gut für Kinder und die Zähne – erschwert den Anbaubetrieben aber ihre Arbeit erheblich, da Bananen kaum keimfähige Samen bilden, wodurch die Früchte praktisch unfruchtbar sind. Doch es wird noch interessanter: Die Pflanze, an der die Bananen wachsen, ist genau genommen kein Baum, sondern ein Kraut.
  3. Mehl aus Bananen hat im Vergleich zu normalen Mehlsorten ausgezeichnete Nährwerteigenschaften und dient in manchen Teilen der Welt als Ersatz für das herkömmliche Weizenmehl. Da Bananenmehl kein Gluten enthält, ist es eine gute Alternative für Menschen mit Glutenunverträglichkeit, insbesondere für Zöliakiepatienten.
  4. Trotz ihrer drei natürlichen Zuckerarten – Saccharose, Fruktose und Glukose – enthalten Bananen nur bescheidene 100 Kalorien unter ihrer Schale. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum die „Morgenbananendiät“ in Japan und anderswo so beliebt geworden ist: Die sättigende Wirkung der prebiotischen Ballaststoffe und das fettverbrennende Vitamin C machen die Banane zu einem befriedigenden Grundbestandteil vieler erfolgreicher Abnehmpläne.
  5. Bei rund 100 Millionen Tonnen Bananen, die jedes Jahr weltweit geerntet werden, gibt es eine enorme Menge an Bananenschalen, die einfach auf den Abfall geworfen werden … obwohl sie genauso gut dazu verwendet werden könnten, Abfall zu behandeln. Brasilianische Wissenschaftler von der Universidade Federal de Sao Carlos haben herausgefunden, dass sich mit getrockneten, feingemahlenen Bananenschalen Schwermetalle besser aus belastetem Wasser herausfiltern lassen als mit anderen, herkömmlichen Methoden. Zum Beispiel waren Bananenschalen um 200 bis 300 % wirksamer in der Absorption von Kupfer als Erdnuss-Schalen, Sägemehl, Bentonit (eine Art Ton) oder Perlit (vulkanisches Glas).
  6. Lange Zeit waren Bananenschalen nicht mehr als die Pointe klischeehafter Sketche, doch heute werden sie wissenschaftlich auf bisher nicht für möglich gehaltene Vorteile hin untersucht. Zum Beispiel erkunden Forscher derzeit das Potenzial des Bananenlektins, auch BanLec genannt, als natürlicher, zeitgemäßer Schutz gegen HIV.
  7. Viele Menschen wissen gar nicht, wie viel geballte wissenschaftliche Kompetenz auf dem North Carolina Research Campus – wo sich acht Universitäten zusammengetan haben, um gemeinsam mit Dole-Forschern Obst und Gemüse wissenschaftlich zu untersuchen – versammelt ist. Das von Dr. Nick Gillitt geleitete Dole Nutrition Research Lab hat sich zu einer bedeutenden Wissensquelle in Sachen Bananen entwickelt. Daten aus dem Dole-Labor haben gezeigt, dass die Schale von nur einer mittelgroßen Banane einen höheren Gehalt an polyphenolischen Antioxidantien hat als eine Tasse Blaubeeren!
  8. Bananen helfen Kindern möglicherweise dabei, besser atmen zu können. Kinder, die nur eine Banane pro Tag aßen, haben einer britischen Studie zufolge ein um 34 % verringertes Risiko, Asthmasymptome zu entwickeln. Nachdem die Forscher Ernährungsdaten von mehr als 2.500 Kindern zwischen fünf und zehn Jahren gesammelt hatten, fanden sie heraus, dass bei Bananenessern Atemprobleme (wie zum Beispiel Keuchen) mit einer um ein Drittel geringeren Wahrscheinlichkeit auftraten.
  9. Bananen gegen Darmbeschwerden? Eine Studie zu den Auswirkungen einer Ernährungsumstellung bei Kindern, die an gravierenden, durch bakterielle Infektionen verursachten Magen-Darm-Beschwerden litten, hat ergeben, dass Kinder, die neben Antibiotika auch zwei Bananen pro Tag erhielten, nach fünf Tagen 60 % weniger Symptome wie Durchfall zeigten als diejenigen Studienteilnehmer, denen nur Antibiotika verabreicht wurden.

Bananenbonus: Wenn Bananen für euch immer noch nur ein Frühstücksobst sind, haben wir hier ein paar Ideen für euch, wie ihr die vielen Vorzüge dieser Frucht ganz neu und überraschend kennenlernen könnt: Wisst ihr schon, dass sich Bananen hervorragend grillen lassen? Oder ihr verwandelt sie in ein leckeres Eis. Weitere Alternativen sind leckere Salate, delikate Salsas – oder sogar Suppen!

Euer Dole Team

Teilen

Comments

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.