Vegetarische Frühlingsrollen selber machen – so geht’s!

Vegetarische Frühlingsrollen selber machen

Ihr seid auf der Suche nach einer schnellen Rezeptidee, die euch nach dem langen Winter nicht beschwert? Frühlingsrollen selber machen ist nicht schwer. Sie begeistern Gemüse-Fans und schmecken passend zum Frühling knackig-frisch.

8 Vegetarische Frühlingsrollen selber machen – die Zutaten:

1 Packung fertige Salatmischung, oder je eine Handvoll Salatblätter z.B. Blattsalat, Rucola, Radicchio, Feldsalat
200 g geriebener Blumenkohl
200 g geriebener Brokkoli (einschließlich Blüten und Stängel)
Salz nach Geschmack
8 Blätter Reispapier
Bananen-Mandel-Sauce (siehe Rezept unten)
2 EL Korianderblättern

Zubereitung:

Vermengt den Salat mit Blumenkohl und Broccoli und schmeckt die bunte Mischung mit etwas Salz ab.

Befüllt dann eine Schale mit warmem Wasser und tränkt die Reispapierblätter nacheinander je etwa 10 Sekunden darin. Belegt das Reispapier nun jeweils mit etwas Gemüsemischung, schlagt die Blattseiten nach innen ein und wickelt, von der Unterkante ausgehend, alles zu einem Röllchen zusammen.

Bis zum Servieren bleiben die vegetarischen Frühlingsrollen in Frischhaltefolie gewickelt appetitlich. Kurz vor dem Verzehr die fertigen Röllchen schräg halbieren und mit der Bananen-Mandel-Sauce und Korianderblättern auf einem Teller anrichten.

Zubereitung der Bananen-Mandel-Sauce:

Vermengt einfach eine Banane, 1-2 EL Mandelbutter, 3 EL Korianderblätter, 2 EL Limettensaft, 1 EL gehackte Jalapeño, 1/2 TL Chilipulver und etwas Salz in einem Mixer zu einer cremigen Sauce. Bei Bedarf etwas Wasser zum Verdünnen hinzugeben

Ihr seht – Frühlingsrollen selber machen ist nicht schwer. Guten Appetit! Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.