Trauben trocknen – Rosinen selber machen

Trauben trocknen

Sie schmecken im Müsli oder als vitaminreicher Snack zwischendurch – Rosinen! Das Beste: Sie lassen sich zuhause aus Trauben ganz leicht selber herstellen. Wir erklären, wie man in wenigen Schritten Trauben trocknen kann!

So könnt ihr Trauben trocknen:

Für die Herstellung von Rosinen eignen sich am besten kernlose Trauben. Wer Trauben trocknen möchte, kann dies auf zwei Arten machen.

Variante 1: Trocknen an der Luft

Das lässt sich natürlich am besten im Sommer umsetzen. Dazu einfach die Trauben waschen und dann tagsüber auf einem Küchenpapier in die direkte Sonne legen – nachts reinholen. Tipp: Ein Insektenschutz darüber schützt vor unliebsamen „Naschkatzen“. Nach einigen Tagen sind die Trauben getrocknet und zu leckeren Rosinen geworden.

Variante 2: Trauben trocknen im Backofen

Perfekt für die kalte Jahreszeit und zudem schneller! Auch für diese Methode die Trauben erst waschen und trocken tupfen. Anschließend kommen die Früchte auf ein mit Backpapier bedecktes Blech in den Ofen. Bei geringer Temperatur von ca. 50 Grad Celsius bleiben die Trauben einige Stunden darin, um in Ruhe zu trocknen. Das passiert, weil die Wärme ihnen die Flüssigkeit entzieht. Auch hier dürfen sich Snacking-Fans schon bald über selbstgemachte Rosinen freuen.

Für langen Genuss sollten die Rosinen abkühlen und dann luftdicht verschlossen aufbewahrt werden.

Trauben trocknen ist also wirklich einfach und bringt dazu noch jede Menge Spaß!

Traut euch an die Traube!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.