Orangen: Sonnig-saftiger Frischekick

Kaum eine Frucht versetzt uns so sehr in Sommerlaune wie die appetitlich leuchtende Orange. Das runde Obst hat es in sich, denn unter ihrer Schale hält die Exotin Vitamine, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe für uns bereit. Damit stärken wir nicht nur im Winter unsere Abwehrkräfte, sondern kommen auch fit und energievoll durch die heißen Tage.

Grapefruit: Erfrischend von morgens bis abends

Sauer macht nicht nur lustig, sondern hält auch gesund! Das gilt besonders für die zitrusfrische Grapefruit, die uns als kalorienarmer Snack schon morgens bestens versorgt. Mit Aromen von bitter bis süß entfacht sie ein wahres Geschmacksfeuerwerk im Mund. Selbst Langschläfern dürfte der Start in den Tag mit einer Portion Grapefruit somit leichter fallen.

Ananas: Ein Allroundtalent

Saftig, süß und vielseitig! Die Ananas lässt sich als tropischer Leckerbissen in zahlreichen Varianten genießen und versorgt Fruchtliebhaber mit Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen und einem ganz besonderen Enzym. Fans der „Nana“ (wörtlich: „köstliche Frucht“) dürfen sich bei uns über ganzjährigen Genuss freuen.

Go Veggie: Probier’s mal vegetarisch

Eine fleischlose Ernährungsweise liegt seit einiger Zeit voll im Trend. Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen vegetarischen oder veganen Lebensstil. Doch auch, wer Lebensmittel tierischer Herkunft nicht komplett streichen möchte, kann von „veggie“ Gerichten durchaus profitieren.

Vitamine: Unverzichtbare Helfer für Gesundheit und Wohlbefinden

A, B, C, D… das Alphabet der Vitamine ist lang und manchmal unübersichtlich. Fast jeder weiß, dass eine umfangreiche Vitaminversorgung in vielerlei Hinsicht bedeutend ist. Doch in welchen Lebensmitteln stecken die nützlichen Stoffe? Unser kleiner Überblick hilft bei der Orientierung.

Rohkost – Genuss ohne Kochen

Der Begriff Rohkost meint eine ganz eigene Form der Ernährung. Dabei nimmt man Lebensmittel zu sich, ohne diese zu erhitzen. Der Fokus liegt meistens auf Obst und Gemüse, Getreideprodukten, Nüssen, Kräutern und Milchprodukten. Manche Vertreter dieser Kostform verzichten teilweise komplett auf tierische oder verarbeitete Lebensmittel. Hier gibt es zahlreiche Ansätze.

Sekundäre Pflanzenstoffe: Starker Schutz

In Obst und Gemüse steckt mehr, als man vermutet. Häufig hört man von den sogenannten sekundären Pflanzenstoffen. Darunter versteht man zahlreiche chemische Verbindungen, die Pflanzen vor äußeren Einflüssen, wie UV-Strahlung oder Krankheitserregern, schützen oder nützliche Insekten anlocken können. Lest hier, warum sie täglich auf unserem Speiseplan stehen sollten.

Kiwi-Power: Das Vitaminwunder als Allzweckwaffe

Niedergeschlagen, lustlos, besorgt? Dagegen gibt’s ein gutes Rezept: Kiwis! Schon zwei Kiwis können die Stimmung bedeutend heben, sorgen für mehr Energie und fördern die Gesundheit. Diese und weitere Wirkungen ermittelten zahlreiche Studien.

Mehr Obst und Gemüse für ein längeres Leben

Jetzt ist es amtlich: Obst und Gemüse sind gut für uns! Für die meisten ist das vielleicht nicht wirklich neu, aber eine Vielzahl von Studien bestätigt inzwischen schwarz auf weiß, dass Obst und Gemüse zur Senkung des Sterberisikos und zur Verlängerung des Lebens beitragen können. Lest mehr zu den umfangreichen Studien.

Äpfel: Obstgenuss mit Biss

Knackig, saftig, lecker! Äpfel gehören zu den beliebtesten Früchten der Deutschen und werden von Groß und Klein gerne geknabbert. Kein Wunder, denn das runde Obst ist außerordentlich vielseitig – sowohl an Sorten und Farben als auch in Bezug auf seine Inhaltsstoffe. Ob grün oder rot, der Apfel schmeckt nicht nur gut, sondern leistet ebenso unserer Gesundheit beste Dienste!