Selbst gemachtes Müsli ganz einfach

Selbstgemachtes Müsli

Für einen gesunden und fitten Start in den Tag ist ein selbst gemachtes Müsli zum Frühstück genau das Richtige und ganz einfach gemacht. Hintergrund: Mit den richtigen Zutaten versehen, liefert ein selbst gemachtes Müsli alle wichtigen Bestandteile einer gesunden Ernährung, nämlich langsame Kohlenhydrate, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralstoffe. Durch Verwendung von Früchten versorgt ihr euren Körper zudem mit Vitaminen, wie zum Beispiel Vitamin C.

Wir sind Fans von selbst gemachtem Müsli, weil auch hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind und nach Lust und Laune einfach ausprobiert und kombiniert werden kann. Wir möchten euch unsere beliebtesten Rezepte vorstellen:

Selbst gemachtes Müsli: Die Grundlage

Bild: Müsli, die Grundlage
Bild: Müsli, die Grundlage

 

Die Grundlage für ein selbst gemachtes Müsli sind drei bis vier Esslöffel Getreideflocken (am besten Vollkorn-Haferflocken), ein Teelöffel Leinsamen sowie ein Milchprodukt oder Milchersatzprodukt nach Wahl (wir empfehlen griechischen Joghurt, Magerquark oder fettarme Milch). Dann geht es schon an die individuelle Verfeinerung mit frischem Obst oder Trockenobst. Klassiker im Müsli sind Bananen, Äpfel, Heidelbeeren oder auch Erdbeeren.

Darüberhinaus kann selbst gemachtes Müsli jedoch noch so viel mehr sein. Lasst euch von unseren Rezepten inspirieren!

 

Birchermüsli einfach selbst gemacht

Bild: Selbstgemachtes Bircher Müsli
Bild: Selbst gemachtes Bircher Müsli

 

Zutaten:
4 EL Haferflocken
150 ml Milch
1 Apfel
1 EL gehackte Haselnüsse
1 TL Honig
Nach Belieben: Rosinen und frische Beeren

Zubereitung: Haferflocken und Milch (und nach Belieben die Rosinen) miteinander vermengen und über Nacht quellen lassen. Am nächsten Tag die gehackten Nüsse und den Honig unterrühren, den Apfel reiben und alles vermengen. Wer mag verfeinert mit frischen Beeren.

 

Selbst gemachtes Topping: Amaranth Knuspermüsli

Bild: Selbstgemachtes Topping
Bild: Selbst gemachtes Topping

 

Zutaten:
200 Gramm kernige Haferflocken
20 Gramm Sonnenblumenkerne
20 Gramm gehackte Nüsse nach Wahl
20 Gramm gepoppten Amaranth
2 EL Öl
2 EL Agavendicksaft

Zubereitung: Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Nüsse, Öl und Agavendicksaft in einen Topf geben und mit etwa 80 ml Wasser erwärmen. Anschließend den Amaranth hinzu geben und gut verrühren. Die Masse auf ein Backblech geben und bei 120 Grad (Umluft) etwa 1,5 Std im Ofen trocknen lassen. Durch gelegentliches Umrühren entstehen die leckeren Amaranth-Knusperstückchen. Anschließend nur noch abkühlen lassen und mit frischem Obst oder als Topping genießen.

Kleiner Tipp: Im Herbst ist Maronen Zeit! 200 Gramm küchenfertige Maronen in kleine Würfel schneiden und bei 130 Grad (Umluft) etwa 30 min rösten und ebenfalls als Topping genießen.

 

Exotisches Müsli selbst gemacht

Bild: Müsli mal exotisch!
Bild: Müsli mal exotisch!

 

Statt Klassiker wie Bananen, Äpfel und Co. zu verwenden, wird es in diesem Rezept exotisch: Selbst gemachtes Müsli mit frischer Mango und Kiwi!

Zutaten:
150 Gramm Griechischer Joghurt
1 TL Honig
100 Gamm Mango
1 Kiwi
Nach Belieben: weitere exotische Früchte
1 TL gehackte Nüsse (Walnuss oder Haselnuss)
Der Saft einer halben Orange

Zubereitung: Das geschnittene Obst in dem Saft der Orange einlegen. Inzwischen den Honig unter den Joghurt rühren. Anschließend das geschnittene Obst hinzu geben und die gehackten Nüsse darüber verteilen.

Kleiner Tipp: Als Topping selbst gemachtes Amaranth Knuspermüsli drüber streuen.

 

 

Habt ihr noch weitere tolle Rezept-Ideen für selbst gemachtes Müsli? Wir freuen uns auf eure Tipps und wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Euer Dole Team

 

 

 

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.