Salatdressing zum Selbermachen – mit frischen Kräutern

Salatdressing zum Selbermachen für den Frühling

Frühlingszeit ist Kräuterzeit! Wie wäre es daher mit diesem köstlichen Begleiter für Salate? Dieses Salatdressing zum Selbermachen aus frischen Kräutern und Senf sorgt für Würze aus dem Kräutergarten. Probiert es am besten gleich zu unserem bunten Salat aus gegrilltem Gemüse!

Saltdressing zum Selbermachen – die Zutaten:

Zutaten für das Dressing (6 Portionen):

1 EL Rotweinessig
2 TL Dijonsenf
1 große Knoblauchzehe, fein gehackt
3 EL Olivenöl
1 EL Wasser
2 EL fein gehackte gemischte Kräuter (z.B. Petersilie, Basilikum, Minze, Schnittlauch) und einige Blätter zum Garnieren
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zutaten für den Gemüsesalat (6 Portionen):

340 g gemischtes Gemüse (wie Brokkoli, Blumenkohl und Karotten), in kleine Röschen zerteilt bzw. in Stifte geschnitten
150 g Zuckerschoten
1 roter Paprika, in 0,5 cm breite Streifen geschnitten
1 kleine rote Zwiebel, der Länge nach geviertelt
1 EL Olivenöl
200 g gemischte Blattsalate
100 g Ziegenkäse, grob zerbröselt (nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Rotweinessig, Senf und Knoblauch in einer kleinen Schüssel mischen. Das Olivenöl und das Wasser einrühren und die gehackten Kräuter untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Brokkoli, Blumenkohl, Karotten und Zuckerschoten einige Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren.
  3. Mit dem Paprika und der Zwiebel in einer Schüssel vermischen, mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. In einer Pfanne auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten, bis das Gemüse leicht gebräunt und gerade gar ist.
  5. Die Blattsalate in eine große Schüssel geben, die Hälfte des Dressings darübergeben und sanft durchmischen. Den Salat auf einer Servierplatte anrichten und das gegrillte Gemüse daraufgeben. Mit dem restlichen Dressing beträufeln, mit den übrigen Kräuterblättern garnieren und nach Belieben Ziegenkäse darüberstreuen.

Viel Spaß mit unserem Salatdressing zum Selbermachen! Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.