Was ihr über Orangen wissen solltet

Orangen wissen

Rund, süß und prall gefüllt mit Vitaminen – so kennen wir die Orange. Doch die Zitrusfrucht hat nicht nur nährstofftechnisch einiges zu bieten. Wir verraten euch, was ihr sonst noch über Orangen wissen solltet.

Apfelsine oder Orange?

Im Norden Deutschlands wird die Frucht gerne Apfelsine genannt, im Süden des Landes und in Österreich ist hingegen die Bezeichnung Orange gebräuchlicher. Gemeint ist in beiden Fällen aber die süßliche, orangefarbene Zitrusfrucht.

Vielfältiges Früchtchen

Es gibt hunderte verschiedene Orangensorten in unterschiedlichen Farben und Formen, deren Geschmack von erfrischend säuerlich bis aromatisch süß reicht.

Der Nabel der Welt

Eine der bekanntesten süßen Orangensorten ist die Navelorange mit ihren Verwandten. Diese Sorte heißt übrigens so, weil sie eine nabelartige Ausstülpung (navel = Englisch für Nabel) am einen Ende der Frucht aufweist.

Von wegen Landpomeranze!

Bitterorangen, auch Pomeranzen genannt, sind roh zwar kaum genießbar, eignen sich aber wunderbar zur Herstellung von Orangenmarmelade. Wegen ihres starken Aromas werden die Früchte gerne auch zu Orangeat und Limonaden verarbeitet.

Speiseorange vs. Saftorange

Möchtet ihr Orangen gerne aus der Hand essen, so bietet sich die kernlose Sorte Navel an, die sich sehr leicht schälen lässt. Für frisch gepresste Orangensäfte eignet sich die süß-saftige Sorte Valencia besonders gut.

Die Südfrucht mag es kühl

Zitrusfrüchte reifen nach der Ernte nicht nach und bleiben mehrere Wochen im Kühlschrank frisch. Ihr solltet Orangen daher bei rund 4 °C lagern. Nur wenn ihr sie auspressen wollt, sollten sie bei Raumtemperatur aufbewahrt werden.

Auch die Schale könnt ihr nutzen

Die Orangenschale kann so einiges: Sie enthält ätherische Öle, die wunderbar duften und Gerichten eine tolle Note geben. Mit einem Zestenreißer könnt ihr Orangenschale hauchdünn schneiden und euren Speisen zugegeben. Getrocknete Orangenschalen machen sich auch prima in Teemischungen.

Orangensaft selbst gemacht genießen

Orangen in Saftform genießt ihr am besten selbst gepresst. 3–4 Orangen ergeben ein Glas Saft. Wie ihr noch mehr Saft aus der Frucht bekommt, könnt ihr hier nachlesen.

Wir wünschen euch einen fruchtigen Orangengenuss!

Euer Dole Team

Teilen

Comments

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.