Mehr Gemüse zu essen ist möglicherweise gut für das Gedächtnis

Habt ihr auch schon mal in euren Kalender geschaut und mit Schrecken festgestellt, dass ihr eine wichtige Verabredung verpasst habt? Dass euch der Termin schlichtweg durchgerutscht ist? Besonders Männer haben bei einem solchen Fauxpas zukünftig vielleicht eine Ausrede parat: Neue Forschungsergebnisse, die in der Zeitschrift Neurology veröffentlicht worden sind, legen nahe, dass sie ein höheres Risiko für Gedächtnisschwund haben, wenn Obst und Gemüse auf ihrem Speiseplan fehlen!

Die Studie untersuchte detaillierte Befragungen von insgesamt 28.000 Männern aus den Jahren 1986 bis 2012. Dabei führten die Probanden – die zum Ende des Zeitraums ein Alter von etwa Mitte 70 erreicht hatten – ein Ernährungstagebuch darüber, wie viele Portionen Obst, Gemüse und andere Lebensmittel sie jeden Tag zu sich nahmen. Während der Studiendauer überprüften die Forscher zweimal durch einen Test die individuellen kognitiven Funktionen, um Veränderungen der Denk- und Gedächtnisleistung der Probanden zu messen. Als sie die Ergebnisse der Ernährungstagebücher mit denen der Gedächtnistests verglichen, fanden sie heraus, dass die Männer, die am meisten Gemüse gegessen hatten (etwa 6 Portionen/Tag), mit um 34  % geringerer Wahrscheinlichkeit eine Verschlechterung ihrer kognitiven Fähigkeiten befürchten mussten als die Männer, die am wenigsten Gemüse gegessen hatten (2 Portionen/Tag). Auch bei den Obstessern (3 Portionen/Tag) war eine Verminderung von Denkvermögen und Gedächtnisleistung weniger wahrscheinlich, jedoch waren die Ergebnisse hier nicht so eindeutig.

Zwar beweist diese Studie nicht, dass der Verzehr von Obst und Gemüse einen Gedächtnisverlust verringern kann, doch sie liefert weitere Hinweise auf deren Bedeutung als wirksame Waffe gegen nachlassende Gehirnleistungen. Zum einen hilft der geringe Kaloriengehalt des Gemüses, das eigene Körpergewicht zu begrenzen (zu viele Kalorien sind schlecht fürs Gehirn), zum anderen helfen die gemüseeigenen Antioxidantien und andere wichtige Inhaltsstoffe, das Gehirn zu schützen.

Euer Dole-Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.