Maronen gesund und lecker zubereiten

Maronen zubereiten

Als Maronen, oder auch Maroni, bezeichnet man die dunkelbraunen Früchte der Edelkastanie. Es handelt sich um Nüsse, die besonders in der kalten Jahreszeit gerne vernascht werden und sich durchaus gesund und lecker zubereiten lassen. 

Auch bei uns sind Maronen ein beliebter Snack und werden zum Beispiel auf Märkten frisch geröstet angeboten. Sie sind, dank ihres Ballaststoffgehaltes, echte Sattmacher. Im Vergleich zu Haselnüssen oder Mandeln enthalten sie wenig Fett und versorgen uns mit Vitaminen und Mineralstoffen.

Roh können wir die Esskastanien allerdings nicht verwerten. Maronen lassen sich aber leicht rösten oder kochen und schmecken dann wunderbar nussig – ob zwischendurch, als Beilage zu verschiedenen Gerichten oder Topping im
Müsli.

Geröstete Maronen in einer Papiertüte
Bild: Schnell zubereitet – geröstete Maronen als Snack

So bereitet ihr Maronen gesund und lecker zu

Die einfachste Variante ist sicher das Rösten der Maronen. Dazu ritzt ihr die Nüsse einfach kreuzweise auf der gewölbten Seite ein und legt sie in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen. Nach etwa 20 Minuten Backzeit sind die Maronen weich und lassen sich leicht aus der Schale lösen.

Wer es etwas herzhafter mag, probiert eine vegetarische Maronensuppe.

Zutaten für die selbst gemachte Suppe

4 Portionen

500 g Maronen (gekocht und geschält)
Etwas Öl
1 Zwiebel
200 g Möhren
2 mittelgroße Kartoffeln
750 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Ein Bund Schnittlauch oder Petersilie

Selbstgemachte Maronensuppe in einer Schüssel
Bild: Aus wenigen Zutaten entsteht eine leckere Maronensuppe

Zubereitung der Maronensuppe

  • Die klein gehackte Zwiebel in heißem Öl anrösten, dann die geschnittenen Möhren und Kartoffeln sowie die gekochten Maronen hinzu geben.
  • Alles mit Brühe übergießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss alle Zutaten pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Maronensuppe vor dem Servieren mit etwas kleingeschnittener Petersilie oder Schnittlauch garnieren.

Das Dole Team wünscht euch viel Spaß dabei, Maronen gesund und lecker zuzubereiten.
Guten Appetit!

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.