Kuchen backen mit Gemüse: Rote Bete Brownies

Klein, rund und gesund. Rote Bete ist ein wahres Kraftpaket. Die meisten essen sie herzhaft, doch auch im Kuchen schmeckt sie super und macht den Teig erst so richtig saftig. Wir zeigen euch, wie lecker Kuchen backen mit Gemüse sein kann und backen gesunde Rote Bete Brownies!

Kuchen backen mit Gemüse klingt erst einmal etwas gewöhnungsbedürftig.

Die meisten von euch haben sicherlich schon einmal einen Karottenkuchen probiert. Doch auch andere Gemüsesorten, wie Rote Bete, eignen sich hervorragend zum Backen. Denn wird ein Teil der Zutaten durch püriertes oder geraspeltes Gemüse ersetzt, wird der Kuchen nicht nur gesünder, sondern auch viel saftiger.

Das braucht ihr für die gesunden Rote Bete Brownies:

  • 150 g getrocknete Datteln
  • 200 g vorgegarte Rote Bete
  • 1/2 Banane
  • 250 g Haferflocken, blütenzart
  • 3 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3 EL Backkakao
  • 30 g dunkle Schokolade
  1. Die Datteln für mindesten eine halbe Stunde in 100 ml Wasser einweichen und danach in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab zu einem Mus pürieren (bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben).
  2. Die Rote Bete würfeln und gemeinsam mit der halben Banane zum Dattelmus geben. Weiter pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  3. Den Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Die Haferflocken in einem Mixer oder in der Küchenmaschine zu Mehl mahlen. Die Rote Bete Masse und die restlichen Zutaten bis auf die Schokolade zugeben und zu einem glatten Teig vermengen.
  5. Zuletzt die Schokolade fein hacken und unterrühren.
  6. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Brownieblech (28 x 18 cm) geben, glattstreichen und für 20-25 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen und in rechteckige Stücke schneiden.

So einfach ist Kuchen backen mit Gemüse!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    1. Liebe Sandra, je nachdem, welche Produkte du verwendest, können die Nährwertangaben variieren. Die im Rezept angegeben Mengen ergeben etwa 15 Brownies. Hier die ungefähren Nährwertangaben pro Stück:
      – 120 kcal bzw. 510 kJ
      – 3 g Eiweiß
      – 23 g Kohlenhydrate
      – 1,8 g Fett
      Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

  1. Meine Brownies sind leider gar nichts geworden…weit entfernt von saftig und ziemlich bitter. Statt 250g Haferflocken habe ich 250g Dinkelmehl genommen. War das der Fehler? Danke für Antwort…Es hörte sich so gut an

    1. Liebe Nupsi, vielen Dank für deine Nachricht. Dass deine Brownies nichts geworden sind, tut uns leid. Dies kann natürlich daran liegen, dass du das Rezept verändert hast. Probiere es doch einfach nochmal mit dem Originalrezept und den Haferflocken 😉 Wir sind gespannt, was du berichtest! Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

        1. Lieber Mathias, vielen Dank für deine Nachricht. Wahrscheinlich kannst du auch andere Trockenfrüchte anstelle der Datteln verwenden, aber getestet haben wir das nicht. Wenn du die Brownies mit anderen Früchten probierst, schicke uns gerne dein Feedback, wir freuen uns! Fruchtige Grüße, dein Dole Team

          1. ja, gibt es, ich hab’s mit Trockenpflaumen gemacht: SUPER! und seit gestern isst mein Mann auch Rote Bete 🙂

  2. Ich habe das Rezept gestern ausprobiert. Als ich die Masse auf dem Bleck verteilt habe, war sie ziemlich zäh (muss das so sein?). Der Kuchen war sehr lecker, aber etwas trocken. Ich habe also auf dem noch warmen Kuchen eine Tasse heiße Mandelmilch verteilt und schon was das ganze saftig und lecker schokoladig. Mein Mann mag den Kuchen trotzdem nicht (ist ihm nicht süß genug, und schmeckt ihm zu gesund), ich liebe ihn :).

    1. Liebe Conny, vielen Dank für deine Nachricht und dein Feedback zum Rezept. Rote Bete ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber wir freuen uns, dass dir die Brownies gut geschmeckt haben. 😉 Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

  3. Liebes Dole Team,

    ich habe das Rezept heute ausprobiert (mit Trockenpflaumen und ohne Schokolade) und bin begeistert! Allerdings habe ich Zweifel, ob die Menge für die Größe meiner Brownieform nicht zu gering war und die Brownies dementsprechend zu flach geraten sind. Könntet ihr das Rezept nicht um eine Angabe der Blechgröße ergänzen? Das würde sicher viele Nachbäckern das Leben erleichtern 😉

    1. Liebe Linda, vielen Dank für dein Feedback. Wir haben das Rezept bereits um die Brownieblechgröße ergänzt! 🙂 Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

  4. Nachdem ich vor kurzem einen neuen Herd bekam, musste ich leider feststellen das die Größe der Backöfen und somit auch der Bleche sehr variiert. Welche Größe wurde hier benutzt?

    1. Liebe Christine, wir haben hierfür ein Brownieblech der Größe 28 x 18 cm verwendet. 😉 Viel Spaß beim Nachbacken, dein Dole Team

    1. Ja, am besten pürierst du die Datteln mit dem Wasser zu Dattelmus. Viel Spaß beim Ausprobieren! 😉 Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

    1. Liebe Lisa, wir haben zum Backen kein normales Backblech verwendet, sondern ein Brownieblech. Dieses ist mit etwa 28 x 18 cm etwas kleiner und damit perfekt für die Mengenangaben im Rezept. Dennoch vielen Dank für deinen Hinweis, wir passen den Rezepttext an, um noch deutlicher zu werden. Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

    1. Liebe Ana Cecilia, eine andere Variante als mit Haferflocken haben wir nicht ausprobiert. Aber es gibt ja auch glutenfreie Haferflocken zu kaufen, vielleicht probierst du es einmal damit? Fruchtige Grüße von deinem Dole Team

  5. Also, natürlich hat das Ergebnis nicht so geschmeckt, wie meinen Gaumen Brownies in Erinnerung hat. Deshalb habe ich das Ergebnis umgetauft in “Bliss Cubes” und habe aus dem fertigen Produkt auch keine 15 Brownies sondern 60 Würfelchen rausgeschnitten. Damit habe ich jetzt einen leichten und fast gesunden Schoko-Ersatz für zwischendurch, der Heißhunger auf Süßes stillt und zwar ohne künstliche Süßungsmittel.
    Vielen Dank für’s Rezept – und die Nährwerte, die Sie in eine Kommentarantwort gepackt haben (die hätte ich gern unmittelbar am Rezept gesehen).

    1. Liebe Jutta, vielen Dank für dein Feedback, deine Anmerkungen werden wir uns zu Herzen nehmen. 🙂 Eine super Idee, die leckeren und gesunden Würfelchen als kleine Gaumenfreude zu nutzen. Fruchtige Grüße, dein Dole Team