Hi, ich bin Nick: Dole Forscher mit viel Energie!

Nick Gillitt

Ihr fragt euch, wer für die neuesten Erkenntnisse aus der Dole Forschung, rund um Obst und Gemüse, verantwortlich ist? Dabei spielt das Dole Nutrition Institute eine ganz wichtige Rolle.

Mein Name ist Dr. Nicholas Gillitt – kurz Nick. Ich bin der Leiter dieser Forschungseinrichtung, die sich auf dem North Carolina Research Campus in Kannapolis befindet. Seit 20 Jahren erforsche ich, welche Inhaltsstoffe in Obst und Gemüse stecken und wie sie sich auf unsere Gesundheit auswirken.

Meine Arbeit ist deshalb so spannend, weil mein Forscherteam und ich mit unseren Erkenntnissen viel bewirken können. Neben einer ständig besseren Produktqualität liegen uns insbesondere die gesundheitsfördernden Wirkungen pflanzlicher Nahrungsmittel am Herzen. Wir möchten wissen, wie sich bestimmte Inhaltsstoffe auf Krankheiten wie Diabetes oder Krebs auswirken und wodurch Banane und Co. ein gesundes, erfülltes, langes Leben fördern.

Dole Forschung

Das Dole Nutrition Institute wurde 2003 von Dole Inhaber David H. Murdock gegründet, um mehr Wissen über Ernährung in der Welt zu verbreiten. Wir möchten unseren Konsumenten durch kontinuierliche Forschung hochwertiges Obst und Gemüse zur Verfügung stellen und gleichzeitig das Wissen der Menschen über gesunde Ernährung verbessern.

Zu unseren täglichen Aufgaben gehört die Bestimmung verschiedener Inhaltsstoffe in Obst und Gemüse und welcher Zusammenhang zu Sorten, Reifestadium, Anbaumethoden und anderen Faktoren besteht. Zudem fördert Dole wissenschaftliche Studien, die sich mit den Auswirkungen von Nahrungsmitteln auf unsere Gesundheit auseinandersetzen.

Unter anderem können wir auf die neuesten Erkenntnisse der acht Universitäten auf dem NCRC zurückgreifen und wissen daher, wie sich mit gesunder Ernährung Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes vorbeugen lässt oder wie Sportler von der richtigen Lebensmittelwahl profitieren.

Unsere nächsten Forschungsprojekte stehen bereits in den Startlöchern. Ihr dürft euch also auch zukünftig auf unseren „Wissenshunger“ verlassen.

Liebe Grüße, euer Nick

Teilen

Comments

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.