Gesunde Ernährung leicht gemacht

Ihr kennt es sicher – manchmal finden sich viele gute Gründe, um eine gesunde Ernährungsweise zu vernachlässigen. Mal fehlt die Zeit, die Kreativität oder ganz einfach die Motivation. Doch diese Argumente lassen sich leicht widerlegen. Mit einigen einfachen Tricks werden Obst und Gemüse so ganz selbstverständlich und unkompliziert zu einem täglichen Genuss.

Ausreden adieu

Ehrlich zu sich selbst zu sein, ist der erste Schritt zu einem veränderten Verhalten. Hand aufs Herz – erkennt ihr euch in diesen vermeintlichen Argumenten wieder?

Morgens muss es schnell gehen – zum Frühstücken bleibt da einfach keine Zeit!

Dole_bread_breakfast
Bild: Ideales Frühstück

Das Frühstück gehört zu den wichtigsten Mahlzeiten, denn es gibt euch Energie für den Tag. Zudem fühlt ihr euch länger gesättigt und vermeidet so plötzlichen Heißhunger. Lasst den morgendlichen Genuss daher nicht ausfallen. Frisches Obst und Gemüse, zusammen mit Vollkornprodukten sind ideale Sattmacher. Wie wäre es mit einer Scheibe Körnerbrot, belegt mit etwas Frischkäse und Gurkenscheiben? Auch ein fruchtiger Smoothie ist schnell gemixt, denn Obst darf sogar mit Kerngehäuse und Schale genutzt werden, was die Schneidearbeit beschleunigt. Wenn ihr morgens tatsächlich einmal gar keine Zeit haben solltet, nehmt einen Apfel als vitaminreichen Snack für unterwegs mit.

Ich bin keine gute Köchin, da vertraue ich lieber auf Fertiggerichte.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist die Annahme, dass eine ausgewogene Mahlzeit umfangreiche Kochkenntnisse erfordert. Das Gegenteil ist der Fall: Gesunde Gerichte auf Basis von Obst und Gemüse benötigen häufig wenig Zeit und geben Einsteigern die Möglichkeit zum kreativen Ausprobieren. Inspirationen kann man sich mittlerweile auf unzähligen Rezept-Webseiten, auf Blogs oder mit Apps und natürlich über das klassische Kochbuch holen. Tipp: Fragt doch einmal eure Freunde nach ihren Lieblingsgerichten oder trefft euch zu einem gemeinsamen Kochabend. Dabei lassen neue Ideen sicher nicht lange auf sich warten.

Dole_woman_supermarket
Bild: Inspirationen kommen manchmal beim Einkaufen

Gesundes Essen? Schmeckt mir nicht!

Die Hürde, etwas Neues zu probieren, ist häufig deshalb hoch, weil unsere Gewohnheiten uns bremsen. Dabei spielen Vorurteile und Bequemlichkeit eine nicht ganz unwichtige Rolle. Versucht, euch von langjährigen Verhaltensmustern zu lösen. Wenn ihr mehr Obst und Gemüse auf dem Speiseplan integriert, müsst ihr nicht auf alle Zeiten von eurer geliebten Schokolade Abschied nehmen. Das Geheimnis liegt in der richtigen Balance. Genau darum macht gesunde Ernährung so viel Spaß! Versucht einfach, eure gewohnten Speisen zu variieren und clever zu erweitern. Ein Salat als knackige Beilage, Gemüselasagne statt fettigem Auflauf oder ein frisch gepresster Saft statt eines Energy-Drinks sind schmackhafte Alternativen. Traut euch!

Dole_vegetables_fruits
Bild: Ausprobieren lohnt sich!

Was ist denn eigentlich gesund? Da kenne ich mich nicht gut genug aus.

Generell ist eine gesunde Ernährung eine vielseitige Ernährung. Dabei sollten Obst, Gemüse und Vollkornprodukte den Hauptteil der Nahrung ausmachen, denn sie sind Lieferanten von wichtigen Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Diese können mit Proteinquellen wie Eiern, Milchprodukten sowie Fisch und Fleisch ergänzt werden. Pflanzliche Fette und Öle runden den Speiseplan ab. Unerlässlich ist zudem eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr – idealerweise über Wasser, Schorlen und Tees. Eine gesunde Ernährungsweise geht aber über die reine Lebensmittelauswahl hinaus. Essen soll genussvoll sein und Freude bereiten. Dazu ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und seine individuellen Bedürfnisse zu kennen. Crash-Diäten oder sehr einseitige Ernährungsformen sind häufig schwer durchzuhalten und können euren Nährstoffbedarf langfristig nicht decken.

Habt ihr weitere Tipps für eine gesündere Ernährung? Berichtet uns doch in einem Kommentar davon.

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.