Frauengesundheit – die besten Tipps

Frauengesundheit

Powerfrauen aufgepasst! Wer den oftmals herausfordernden Alltag zwischen Familie, Job, Haushalt und Co. meistert, darf sich dabei vor allem selber nicht vergessen. Achtet deshalb auf euch und euer Wohlbefinden, denn Frauengesundheit steht an erster Stelle, um jede Lebenslage energievoll zu bestehen. Diese täglichen Tipps für einen gesunden Lifestyle helfen euch, vital, fit und ausgeglichen zu bleiben. You go girls!

Tipp 1: Frühstück nicht vergessen

Morgens benötigt euer Körper Energie, um tagsüber volle Leistung bringen zu können. Lasst es euch daher am Morgen mit eiweißreichen Lebensmitteln, frischen Vitaminen und sättigenden Ballaststoffen schmecken. Wie wäre es mit Obstsalat und einer Joghurtalternative auf Sojabasis oder einem Omelett mit Gemüse? Auch fruchtige Bowls sind zum Frühstück einfach super!

Tipp 2: In Bewegung bleiben

Es muss nicht immer das Fitness-Studio sein – jeder Schritt zählt, wenn es um Frauengesundheit geht! Lasst daher so oft wie möglich das Auto stehen und bringt den Nachwuchs wenn möglich zu Fuß oder per Rad in die Kita. In der Mittagspause darf es ein kurzer Spaziergang sein und abends klingt der Tag mit einer kleinen Yoga-Einheit entspannter aus.

Tipp 3: Snacken – aber richtig

Stress pur! Die täglichen Aufgaben können uns manchmal einfach über den Kopf wachsen. Wer zwischen den Terminen eilig einen Schokoriegel oder eine Packung Chips verdrückt, tut der Frauengesundheit leider keinen Gefallen. Besser: Rohkost, Nüsse oder Trockenobst in einer Box in der Handtasche verstauen und zwischendurch clever snacken.

Tipp 4: Achtet aufs Eisen

Gerade Frauen können von einem Eisenmangel betroffen sein. Typische Symptome sind Müdigkeit, Erschöpfung, Gereiztheit und Nervosität. Eisen muss in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Setzt deshalb auf eisenreiche pflanzliche Lebensmittel, wie Grünkohl, Linsen, Hirse und Mandeln. Vitamin C verbessert zudem die Eisenaufnahme aus der Nahrung. Deshalb gerne Beeren oder etwas O-Saft ins Müsli geben.

Tipp 5: Ausreichend schlafen

Schlafen klingt simpel – aber gerade Mütter bekommen häufig nicht genügend Schlaf. Nutzt daher auch tagsüber kurze Zeitfenster, um ein erholsames „Nickerchen“ zu machen. Achtet außerdem darauf, abends entspannt ins Bett zu gehen. Das Smartphone sollte rechtzeitig ausgeschaltet werden. Beruhigender sind ein warmes Bad, ein schönes Buch oder leise Musik.

Nehmt euch ernst, denn ihr seid einzigartig!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.