Familienmahlzeiten sind doppelt gesund

Seid ein Vorbild in Sachen Gesundheit!

Kinder sind aufmerksame kleine Wesen, die vorzugsweise dadurch lernen, dass sie das Verhalten ihrer Eltern beobachten und nachahmen – besonders wenn es ums Essen geht. Studien haben gezeigt: Wenn Familien gemeinsam essen, ernähren sich alle besser – das heißt, sie nehmen mehr gesunde Nahrungsmittel und Nährstoffe wie Obst und Gemüse, Ballaststoffe, kalziumreiche Lebensmittel und Vitamine zu sich. Zwar ist es mitunter schwierig, alle zur selben Zeit zu Hause an einen Tisch zu bringen – aber wenn es grundsätzlich klappt, dann nutzt diese Chance und seid ein gutes Vorbild für eure Kinder. Beherzigen solltet ihr dabei folgende Tipps:

  • Wenn ein oder zwei Kinder schon vor dem Essen in der Küche „herumhängen“, bindet sie ein! Bittet sie, die Möhren für den Salat zu schneiden – in Streifen oder in Stücke. Dürfen sie selbst mitentscheiden, steigert dies ihre Motivation und die Wahrscheinlichkeit, dass sie gern Neues ausprobieren!
  • Seid offen für neue Lebensmittel, aber zwingt sie euren Kindern nicht auf. Sobald ein Kind sieht, dass ihr etwas Neues probiert, wird es eurem Vorbild folgen.
  • Geht mit gutem Beispiel voran und entscheidet euch für Obst anstelle von Chips oder Süßigkeiten als Snack – eure Kinder werden es euch nachmachen.
  • Vermeidet es, Lebensmittel als „gut“ oder „schlecht“ zu bezeichnen – es kann sein, dass genau das bei euren Kindern ein unerwünschtes Verlangen auslöst.
  • Genießt euer Essen – damit zeigt ihr euren Kindern, dass es gut ist, maßvoll zu essen.
  • Achtet bei euren Mahlzeiten auf Ausgewogenheit – auf die eine Hälfte des Tellers kommen Obst und Gemüse, auf die andere je ein Viertel Kohlenhydrate und Eiweiß.
  • Keine Hektik beim Essen – nutzt die Gelegenheit und unterhaltet euch über euren Tag.

Bonus: Eine andere Studie legt nahe, dass die Fitness des Vaters die Gesundheit seiner Kinder beeinflusst, noch bevor diese überhaupt auf der Welt sind!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.