Eine Frucht im Interview: Fakten über die Heidelbeere

Sie ist fast so bekannt wie ein Popstar, beinahe jeder Frucht-Fan liebt sie und sie begeistert mit ihrer überraschend vielseitigen Art – die Heidelbeere! Im exklusiven Interview verrät die gesunde Frucht die wichtigsten Fakten über die Heidelbeere

Sie ist fast so bekannt wie ein Popstar, beinahe jeder Frucht-Fan liebt sie und sie begeistert mit ihrer überraschend vielseitigen Art – die Heidelbeere! Im exklusiven Interview verrät die gesunde Frucht die wichtigsten Fakten über die Heidelbeere. Los geht’s!

Du siehst heute so frisch aus! Wie kommt es denn zu deiner schönen blauen Färbung?

Nun ja … als Kulturheidelbeere lautet die Devise bei mir „blaue Schale, weißer Kern“. Mein Fruchtfleisch ist nämlich heller gefärbt. Das schöne dunkle Blau verleihen mir sekundäre Pflanzenstoffe, genauer gesagt die Anthocyane. So bin ich besser vor der Sonne geschützt und Insekten fühlen sich magisch von mir angezogen. Dem Menschen nützen diese Stoffe dank ihrer antioxidativen Wirkung ebenfalls – zum Beispiel bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Clever, was?

Absolut! Was zeichnet dich denn noch besonders aus?

Ach, wo soll ich da anfangen? Fakten über die Heidelbeere gibt es reichlich. Ich bin einfach ein Allroundtalent. Mein hoher Ballaststoffgehalt hält lange satt und kurbelt die Verdauung an. Gleichzeitig habe ich sehr wenige Kalorien. Zahlreiche Vitamine, wie Vitamin C, E und K, machen mich zu einem echten Nährstoffwunder. Und dank Eisen, Zink, Mangan und vielem mehr, darf ich mich wohl zu Recht als „Superfood“ bezeichnen lassen.

Wo hältst du dich jetzt bei den noch warmen Temperaturen gerne auf?

Ich möchte einfach immer gerne einen frischen Auftritt hinlegen! Darum findet man mich mit Vorliebe im Kühlschrank, wo ich es spielend einige Tage aushalte.

Fühlst du dich denn etwa auch bei richtiger Eiseskälte wohl?

Selbstverständlich! Bis zu 6 Monate lasse ich mich einfrieren, danach möchte ich dann aber auch gesnackt werden. Am besten funktioniert das Einfrieren von uns übrigens, wenn man uns erst auf einem Tablett ins Gefrierfach legt und danach in Gefrierbeuteln portioniert.

Das klingt ja nach beeindruckenden Fakten über die Heidelbeere! Verreist du eigentlich auch einmal?

Ich bin immer gerne unterwegs und am liebsten überall als Snack dabei! In einer Lunch-Box finde ich es sehr bequem, dort kann ich auch nicht zerdrücken. Ich war so schon auf vielen Autofahrten, bei Ausflügen und sogar im Büro und in der Schule mit an Bord!

Klasse! Sollten wir dich immer pur snacken?

Das ist natürlich die unkomplizierteste Variante. Aber ich lasse mich auch ganz schnell für Smoothies (Link zu Heidelbeer-Smoothie) pürieren, verfeinere Salate oder Porridge und kann sogar passiert werden, um feine Fruchtsoßen aus mir zu machen.

Zu guter Letzt – welcher Spitzname beschreibt dich am besten?

Ich denke „Power-Berry“ passt perfekt. Klingt doch gut, oder?

Na dann – danke für das spannende Interview und allzeit frohes Snacken!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.