Darum brennt Ananas auf der Zunge

brennt Ananas auf Zunge

Wer kennt es? Beim Biss in ein saftiges Stückchen Ananas bemerken einige Menschen ein Kribbeln, Prickeln oder Brennen auf der Zunge. Alles Einbildung oder kann die Ananas tatsächlich der Auslöser sein? Wir entschlüsseln das Rätsel. Darum brennt Ananas auf der Zunge.

Vorweg: Dieses Phänomen ist keineswegs bedenklich, sondern etwas ganz Natürliches. Doch wie kommt es zu dieser Besonderheit der exotischen Frucht?

Die Lösung: Wenn es beim Essen von Ananas im Mund brennt, kann das das an dem Enzym Bromelain liegen. Das ist in der Ananas enthalten und für die Aufspaltung von Eiweiß zuständig. Brennt Ananas auf der Zunge, übt das Enzym also nur seinen „Job“ aus – in unserem Mund. Das leichte Brennen tritt übrigens nur bei unverarbeiteten Früchten auf. Ananas aus der Dose sind also definitiv „zungenfreundlich“.

Wenn man zu denjenigen gehört, bei denen Ananas auf der Zunge brennt, kann man die Frucht zum Beispiel grillen oder kochen. Denn hohe Temperaturen übersteht das Bromelain nicht. Auch soll das Brennen auf der Zunge eher beim Genuss von unreifer Ananas mit mehr Säure auftreten. Es gilt also, am besten ausprobieren.

In keinem Fall wird das prickelnde Gefühl vom Biss in die Ananas abhalten. Dafür schmeckt die süße Südfrucht einfach viel zu gut!

Lasst sie euch im übertragenen Sinne „auf der Zunge zergehen“!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ich dachte immer, das sei eine allergische Reaktion. Bei mir ist nach zwei Stück frischer Ananas für etwa fünf Minuten kein Geachmackssinn mehr da. Liegt das auch an dem Bromelin?

  2. Wie wäre es denn mit einem richtigen Tipp, der dazu führt, dass man Ananas ganz Beschwerdefrei verzehren kann!?

    Den gibt es nämlich!

    Wenn man Ananas für den Verzehr schneidet, einfach nach jedem Schnitt das Messer unter fließendem Wasser abspülen.

    Seitdem meine Mama mir DAS verraten hat, prickelt es nicht mehr!!!

    Vorher wars ganz schlimm.

    Viele Grüße,
    Mamakind

    1. Davon haben wir tatsächlich noch nie etwas gehört. 🤔 Aber umso besser, dass du eine Möglichkeit gefunden hast, Ananas wieder zu genießen! 😊 Fruchtige Grüße, dein Dole Team

  3. Es gibt noch einen weiteren Tipp: Ananas schneiden, ein paar Tropfen flüssigen Süßstoff darüber, kurz ziehen lassen. –> zack, Säure ist geringer 😊

  4. Das kommt vermehrt davon, dass chemische Reifebeschleuniger verspritzt werden. Eine Seite schön gelb, die andere noch halbwegs grün. War vor Jahrzehnte nicht so, war eine Pracht, die Felder zu sehen. Jetzt esse ich keine mehr.

    1. Lieber Michael, wir können deine Bedenken natürlich verstehen. Wenn beim Biss in ein Stück frische Ananas ein Brennen auf der Zunge auftritt, liegt das aber an dem Enzym Bromelain. Das ist in der Frucht enthalten und ganz natürlich. Es ist für die Aufspaltung von Eiweiß zuständig. Das Brennen wird genau durch diesen Prozess erzeugt. 🙂

      Pflanzenschutzmittel werden bei uns nur soweit eingesetzt, wie unbedingt notwendig. Wir achten mit großer Sorgfalt darauf, die rechtlichen Vorgaben hierzu einzuhalten. Auswirkungen des Einsatzes der Pflanzenschutzmittel auf die Gesundheit des Menschen sind damit ausgeschlossen. Darüber hinaus setzt Dole konventionelle Pflanzenschutzmittel nur dann ein, wenn es keine andere Alternative mehr gibt. Vorher wird in großem Umfang mit natürlichen Verfahren gearbeitet, darunter auch biologische Schädlingsbekämpfung (wie z. B. räuberische Wespen, die bestimmte Insektenschädlinge angreifen), Bioantagonisten (das sind Mikroorganismen, die bestimmte Schädlinge infizieren) sowie alternative Methoden zum Düngen und zur Verbesserung des Bodens. Alle weiteren Details findest du übrigens hier: https://issuu.com/doleeurope/docs/dole-crs-brochure-deutsch_einzelsei

      Fruchtige Grüße, dein Dole Team 😊

      1. Ananas ist gerade mit ihren Enzyme viel zu gesund um darauf zu verzichten! Bei regelmäsiger Einnahme ist die sogar Krebshemmend. Sollte sich jeder wissen☺

        1. Liebe Armida, das stimmt! Ananas hat viele wertvolle Inhaltsstoffe. Sollte Ananas bei dir auf der Zunge brennen, du aber nicht darauf verzichten wollen, kannst du die Früchte einfach gekocht oder gegrillt genießen. 🙂 Fruchte Grüße, dein Dole Team

  5. Bei unserem letzten Tailandurlaub haben wir geschnittene Ananas gekauft und ein winziges Salztütchen dazu bekommen. Ein paar Kristalle auf die Ananasscheibe,schmeckt nicht salzig aber ohne brennen auf der Zunge….einfach lecker.

    1. Liebe Hannelore,

      das Brennen auf der Zunge wird durch das Enzym Bromelain erzeugt, welches ganz natürlich in der Ananas enthalten ist – egal, wo man sie verzehrt. 🙂 Bromelain ist ein Verdauungsenzym, das Eiweiß spaltet. Das Brennen entsteht genau bei diesem Prozess.

      Fruchtige Grüße
      dein Dole Team

    2. Du bist die absolute härte , soll ich jetzt nach Costa Rica/ Thailand / Indonesien ,etc…. Beamen um ein wenig bizzlfreie Annanuß zu futtern.