Ananas Lachs Poké Bowl

Ananas Lachs Poké Bowl

Eine Schüssel voller Glück: Aus der Großstadtgastronomie sind Poké Bowls seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Was sie so erfolgreich macht? Die perfekte Symbiose! Gesundes Essen trifft auf tollen Look und einen coolen Lifestyle, der so manchen direkt an die Strände Hawaiis beamt. Und das Beste: Sie sind so einfach zuzubereiten. Mit unserer Ananas Lachs Poké Bowl bringt ihr eine richtig fruchtige Variante auf den Tisch.

Zutaten für 4 Bowls: 

  • 200 g Quinoa
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • etwas Salz
  • 1 Zitrone
  • 1 kleine Ananas
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Mango
  • 100 g Babyspinat
  • 100 g Edamame (alternativ: Erbsen)
  • etwas Olivenöl
  • 2 EL Sriracha (asiatische Chilisauce)
  • 350 g Lachsfilet in Sushiqualität
  • 1 Handvoll Spinatblätter

Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten

So geht’s:

  1. Die Quinoa mit der Gemüsebrühe und Salz in einen Topf geben und aufkochen. Anschließend die Hitze reduzieren und 15 Minuten bei schwacher Hitze garen. Die Zitrone abreiben und auspressen.
  2. Die Ananas schälen – dabei die braunen Stellen entfernen – und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln pellen und in dünne Ringe schneiden. Die Mango entkernen, schälen und in Scheiben schneiden. Den Spinat ebenfalls grob schneiden und mit der Quinoa und der Zitronenschale vermengen.
  3. Den Zitronensaft mit etwas Olivenöl und Sriracha verrühren. Den Lachs in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Quinoa-Mischung als Grundlage in den Bowls verteilen, Lachs, Gemüse und Früchte dekorativ darauf anrichten. Zum Schluss mit Spinatblättern und der Sriracha-Zitronen-Sauce garnieren.

Viel Spaß auf dieser kulinarischen Reise!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.