Ananas-Enzym Bromelain: Helfer bei kleinen Verletzungen

la bromelina

Ananas ist nicht nur lecker, sondern auch super gesund. Die königliche Tropenfrucht gilt als wahres Naturheilmittel, denn sie liefert dem Körper zahlreiche Mineralien sowie Spurenelemente und enthält viel Vitamin C. Außerdem steckt in der Frucht das Enzym Bromelain, dem eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. Was genau hinter dem Ananas-Enzym Bromelain steckt, verraten wir euch heute.

Was ist Bromelain?

Bromelain ist ein natürliches Verdauungsenzym – eine sogenannte Peptidase – also ein eiweißspaltendes Enzym. Das Enzym ist jedoch lediglich in der frischen Frucht, nicht aber in Dosen-Ananas enthalten.

Wie wirkt das Ananas-Enzym Bromelain?

Viele Naturvölker setzen Ananas seit Jahrzehnten bei verschiedensten Krankheiten ein. Nicht ohne Grund, wie Studien belegen. Das Ananas-Enzym Bromelain kann Entzündungen hemmen und bei kleineren Verletzungen – wie Schwellungen und Muskelverletzungen – helfen. Bromelain wirkt hierbei wie ein „Aufräum-Agent“, der tote Zellen im Körper abtransportiert. Das Ananas-Enzym unterstützt außerdem die Kollagenproduktion der Haut und fördert aufgrund seiner eiweißspaltenden Eigenschaften die Verdauung.

Ananas ist also nicht nur lecker, sondern auch eine echte Vitaminbombe mit Heilwirkung. Als Zutat in Gerichten kann sie eurem Essen außerdem eine exotische Note verleihen und für Abwechslung auf dem Teller sorgen, zum Beispiel in unserem fruchtigen Fischsalat.

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Mein Apotheker hat gesagt, dass man die Tablettn nach dem Essen einnehmen soll…im Internet steht aber immer vor demm Essen! Was stimmp den nun?

    1. Liebe Johanna, leider können wir dir hierzu nicht helfen. Am besten fragst du deinen Arzt oder Apotheker um Rat. Fruchtige Grüße dein Dole Team