Die 5 besten Superfood-Alternativen

Alternativen Superfood

In den letzten Jahren boomen sogenannte “Superfoods”, wie Chia, Goji-Beeren und Quinoa. Die sollen besonders gesund sein und gelten als wahre Wundermittel unter Foodies. Aber wusstet ihr, dass Altbekanntes aus eurer Küche da locker mithalten kann? Die heimischen Superfoods sind in der Regel günstiger und kommen ohne lange Transportwege aus. Wir zeigen euch die 5 besten Superfood-Alternativen, die ihr kennen solltet.

1. Heidelbeeren statt Açai-Beeren

Anthocyane sind blaue Pflanzenfarbstoffe, die uns vor schädigenden Oxidationsprozessen schützen. Die exotischen Açai-Beeren wurden durch ihren Gehalt an Anthocyanen berühmt. Aber auch die allseits bekannte Heidelbeere wartet mit diesem guten Inhaltsstoff auf. Und auch andere blaue und violette Obst- und Gemüsearten, wie Holunderbeeren und Trauben, liefern uns davon reichlich.

2. Kohl statt Camu Camu 

Camu Camu gilt als Superfood, weil darin sehr viel Vitamin C und B-Vitamine stecken. Darum ist die Pflanzenart aus der Amazonasregion ein Booster für unser Immunsystem. Aber aufgepasst! Ein unscheinbares Gemüse macht Camu Camu Konkurrenz! Kohl, wie Grünkohl oder Weißkohl, hat ordentlich Vitamin C im Gepäck. Noch dazu begeistert die Superfood-Alternative Kohl mit Ballaststoffen, Eisen und Kalzium.

3. Hirse statt Quinoa

Klein und knackig sind sie beide – Hirse und Quinoa haben aber noch mehr gemeinsam. Sie liefern viel Eiweiß und Eisen. Das macht sie zu einer guten Wahl für Vegetarier und Veganer. Außerdem sind beide glutenfrei. Welche der beiden Superfoods ihr wählt, bleibt euch überlassen. Fest steht: Hirse ist eine ideale Superfood-Alternative zu Quinoa.

4. Schwarze Johannisbeeren statt Goji-Beeren

Hier kommt die nächste Superfood-Alternative. Schwarze Johannisbeeren enthalten tatsächlich fast 3 mal mehr Vitamin C als Goji-Beeren. Dabei sind sie ebenso vielseitig, wie die Superfood-Konkurrenz. Schwarze Johannisbeeren und Goji-Beeren schmecken im Müsli, auf Salaten oder in Gebäck.

5. Leinsamen statt Chiasamen 

Verstaubt bei euch die Packung Leinsamen im Schrank, weil Chiasamen ja viel gesünder sind? Das stimmt nicht, denn Leinsamen sind eine tolle Superfood-Alternative zu Chiasamen. Beide enthalten viel Protein und Omega-3-Fettsäuren. Dank ihrer Ballaststoffe sättigen euch beide Varianten wunderbar. Wer ist euer Favorit?

Ihr seid super – wie euer Food!

Euer Dole Team

Teilen

Kommentare

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.